Українська та зарубіжна поезія

Вірші на українській мові







An die Schonheit

So sind wir deinen Wundern nachgegangen
wie Kinder – die vom Sonnenleuchten trunken-
ein Lacheln um den Mund – voll subem Bangen

und ganz im Strudel goldnen Lichts versunken-
aus dammergrauen Abendtoren liefen.
Fern ist im Rauch die grobe Stadt ertrunken-

kuhl schauernd steigt die Nacht aus braunen Tiefen.
Nun legen zitternd sie die heiben Wangen
an feuchte Blatter – die von Dunkel triefen-

und ihre Hande tasten voll Verlangen
auf zu dem letzten Sommertagsgefunkel-
das hinter roten Waldern hingegangen – –

ihr leises Weinen schwimmt und stirbt im Dunkel.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)


An die Schonheit - ERNST STADLER