Українська та зарубіжна поезія

Вірші на українській мові



Amor ein Werber

Amor wirbt, ich seh’ ihn werben:
Wie so freundlich, wie geschaftig
Dringt er sich in alle Haufen!
Doch er ist nicht Jedem sichtbar.

Dort bedeckt er schlau mit Larven
Wangen, welche leicht errothen,
Und entfuhret sie den Wachtern,
Und verbirgt sie den Verrathern,
Und begleitet sie zum Tanze,
Und entdeckt sie nur dem Tanzer,
Dem er sie zum Tanze bringet!

Wenn es ihm an Volke fehlet,
Darf er keine Trommel ruhren;
Alle Straben voller Schlitten,
Jeder Saal voll Tanz und Larven,
Alle Kirchen voller Andacht,
Alle Banke voller Weisheit,
Alle Garten voller Rosen,
Alle Ufer klarer Bache,
Alle Logen und Theater
Dienen ihm zu Werbeplatzen!

Schlauer haben ihre Riesen
Meine Preuben nicht geworben!


Amor ein Werber - JOHANN WILHELM LUDWIG GLEIM