Українська та зарубіжна поезія

Вірші на українській мові



Ein kneht, der lag verborgen



Ein kneht, der lag verborgen,
bî einer dirne er slief,
Unz ûf den liehten morgen.
Der hirte lûte rief:
“Wol ûf, lâz ûz die hert!”
des erschrak diu dirne
und ir geselle wert.

Daz strou, daz muost er rûmen
und von der lieben varn.
Es torste sich niht sûmen,
er nam si an den arn
Daz hoi, daz ob im lag,
daz ersach diu reine
ûf fliegen in den dag.

Davon si muoste erlachen,
ir sigen diu ougen zuo.
So suozze kunde er machen
in dem morgen fruo
Mit ir daz bettespil.
wer sach ân geraete
ie froiden mê so vil!



Ein kneht, der lag verborgen - STEINMAR
«