Українська та зарубіжна поезія

Вірші на українській мові

Die Herzenskundiger

Oft singt ein hohes Lied vom Weine, Das selbst der Kenner Ohr bestrickt, Ein Mann, dem nie gewankt die Beine […]

Die Spinnen und die Fliegen

Eine Fabel. In einem Schlobchen, das verlassen Und darum halb verfallen stand, Herbergten in den oden Raumen Viel Dutzend Spinnen […]

Selbstbetrachtung

O, kannst du nicht in deinem Herzen Der Jugend frohe Glut bewahren? Vermagst du es nicht auszumerzen, Was dir gekommen […]

Die Ruine

Was da versammelt fur Herrlichkeit? Was hat da verblutet fur Herzeleid? Da ward aller Lust, allem Leide gerecht Im Kommen […]

Das blinde Kind

Es sitzt das Madchen trub im Leid, Es tastet an dem Schmuck die Hand, Sie streift das lichte Feierkleid, Des […]

Neujahrsgrub

Siehst du in steter Eil’ verrauschen Im Zeitenstrome Jahr fur Jahr, Nicht neig dein Ohr, um bang’ zu lauschen Der […]

Deutscher Sinn

Dab stets vorauf der Zeiten Sturm und Drang Erweckend und ermahnend ging der Sang, Auf den das Wort dann folgte […]

Zwei Schwestern

Zum Traualtare geht die eine Mit stolzem Schritt, die Myrte in dem Haar; Die andere, die Unbegehrte, Verbirgt sich schuchtern […]

In truber Zeit

Wenn du dich ins Aergste fandest – Aergstes ist: geboren werden – Find dich ruhig auch ins andre, Minder Arge […]

Die Naherin

Du sitzest in dem Kammerlein Bei blendend grellem Lampenschein Und fuhrst die Nadel als die Waffe, Die Brot im Daseinskampf […]

Der aufrichtige Schreiner

“Nun, Gott zum Grub, Frau Liebermann! Da kann man freilich sagen: Schnell tritt der Tod den Menschen an, Da hilft […]

Scheiden. Scheiden

Wer in hilflosem Jammer Sein Liebstes sterben sieht, Der weib nicht, welche Klammer Ihn noch zur Erde zieht. Sie weinte, […]

Nach blutigen Wochen

Wenn ihr mit starrendem Entsetzen schauet, Wie alle Schranken, die ihr aufgebauet, Die Fauste blut’gen Frevels niederbrechen, Ohn’ Furcht vor […]

Страница 1 из 3123