Українська та зарубіжна поезія

Вірші на українській мові

Die Schenke

Mein Herz, des Sanges schier entwohnet, Schlagt jetzt von neuem wild und heib. Drum auf, ihr Saiten, klingt und tonet! […]

Gericht

Ich sitze nieder, ein Gericht zu halten, Und rufe mahnend: “Auf, erwacht, erwacht! Erscheint vor mir, ihr Schadel jah zerspalten! […]

An Koln

O Koln, du grobe Freudenstadt, Was sag ich noch zu deinem Ruhme? Wie du gebluht im grauen Altertume, So bluhst […]

Die Natur

Natur, mit deinen strahlenden Kolossen, Die du die Ewigkeit zur Dauer nahmst: Nur zur Vollendung bist du erst ersprossen, Seit […]

Das Hungerlied

Verehrter Herr und Konig, Weibt du die schlimme Geschicht? Am Montag aben wir wenig, Und am Dienstag aben wir nicht. […]

Erst achtzehn Jahr

Ein letztes Gluhn! Da zog an brit’scher Kuste Dammernd herauf die schonste Winternacht; Im Mondenstrahle flob die Wasserwuste, Und auf […]

Die Industrie

Vor ihm sind tausend Jahre wie der Tag, Der gestern schied mit feierlichem Prangen; Denn was der Sturm der Zeiten […]

Freund Lenz

Aus fernen Wolken braust ein dumpfer Ton. Die Donner sind es, so der Welt verkunden, Dab wieder der Natur geliebter […]

Arbeite

Du Mann im schlechten blauen Kittel, Arbeite! Schaffe Salz und Brot! Arbeite! Arbeit ist ein Mittel, Probat fur Pestilenz und […]