Українська та зарубіжна поезія

Вірші на українській мові



Schweigen

Dab man nicht mitstirbt
– sondern nur verodet!
Wie man um Worte, Blicke wirbt:
bist ja noch warm… was Dich getotet

Ich weib es, doch nichts deutet darauf hin
– nichts als Dein furchterliches Schweigen.
Dab ich noch hier, noch bei Dir bin
– es ist absurd: will ich Dir zeigen!

Jetzt offnet Deinen Mund der Tod. Dich halten,
ich will es dennoch, Dich noch fragen…
Selbst als Dir Finger schon und Stirn erkalten,
begreife ich noch nichts als – nichts mehr sagen.


Schweigen - ROLF HOCHHUTH