Українська та зарубіжна поезія

Вірші на українській мові







An den Flub Moskaw als er schiede

Fleub sanffte / wie du thust / in beyden Ufern hin /
fleub deine Stadt vorbey / die grobe / die gepreiste /
die nun das ander mahl sich uns so gut erweiste /
durch welcher Urlaub wir nun in den Auffgang ziehn.
Verbleib’ ich so gesund / als wie ich itzo bin /
und komm’ ich wieder heim / als wie ich ab verreiste /
So sey dirs zugesagt mit Mund und gantzem Geiste /
du solt mir nimmermehr nicht kommen aus dem Sinn’.
Ich will dich so bekand / als meine Mulde machen /
die itzund uber mir nicht allzusehr wird lachen /
weil ich fast nicht denck heim ein halb-verlohrner Sohn.
Nim diese Hand voll Klee / im mangel der Violen /
zu treuen Gunsten an. Ich dichte schon den Thon.
Lauff / Erato / albbald / die Zyther her zu holen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 3,33 out of 5)


An den Flub Moskaw als er schiede - PAUL FLEMING