Українська та зарубіжна поезія

Вірші на українській мові







Das Gluck

Du sagst, du konnest nicht fassen,
was du zu fassen hast.
Du brauchst’s nur wirken zu lassen,
so hast du es gefabt.

Es kommt genau wie die Sonne;
auch sie ergreifst du nicht
Und grubest sie doch mit Wonne
und lebst in ihrem Licht.

Nur darfst du dich nicht entziehen
dem oft verkannten Gluck.
Wer eilig ist, es zu fliehen,
dem kehrts wohl kaum zuruck.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 3,00 out of 5)


Das Gluck - KARL MAY