Українська та зарубіжна поезія

Вірші на українській мові



Sonder die frechlich vnderstahn

Sonett

Sonder die frechlich vnderstahn,
Sich wider gsatz vnd ohn all wal
Zustecken in geschafft vberal,
Den, sag ich, soll man widerstahn,
Weil jhn der gewalt nicht zu wil stahn.
Darumb nur, jr Frantzosen, dran,
Erweist, das Hanen muth jr han,
So wirdt euch alles gluck zugahn.
Erweist, das jhr von Teutschen kommen,
Von Francken frey, den alten, frommen.
Dann so kein frembden Han jhr duldet,
Der euch hersch, wann er euch nicht huldet,
Wie solt jhr nicht die Henn verdammen,
So frembd die Hanen hetzt zusammen,
Dab sie einander selbs erlamen
Vnd gar aubrotten jhren Stammen?
Derhalben dran ins Herren Namen,
Secht, ob man ein wild Henn mag zamen
Vnd jhren grimmigen Eyersamen.


Sonder die frechlich vnderstahn - JOHANN FISCHART

Sonder die frechlich vnderstahn - JOHANN FISCHART