Українська та зарубіжна поезія

Вірші на українській мові







Lieder eines Sunders. 29. Zwischen-Motiv

(Fasching am Rhein.)

In ein Wirtshaus bin ich eingekehrt,
Da hat mir Keiner den Wein verwehrt.

Haben mich Alle angenommen,
Als wдr’ ich zu hohem RoЯ gekommen.

Sind Alle zu mir herangerьckt –
Haben uns in die Augen geblickt. . .

Haben eng bei einander gesessen,
Wein geschlьrft und Schwarzbrod gegessen.

Es war im Mдrz und da fiel mir ein:
Es mьЯte doch balde Frьhling sein!

Habe mich auf den Frьhling gespitzt
Und alles Grьbeln hinweggeblitzt!

War ein Zecher, und nahm es nicht krumm,
Ging der Schalksnarr im Saale herum. . .

Doch schlieЯlich kriegt’ ich den Unsinn dick
Und wieder heller ward mein Blick. . .

Da hab’ ich die Menschlein mir angeguckt
Und hinterher weidlich ausgespuckt. . .

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)


Lieder eines Sunders. 29. Zwischen-Motiv - HERMANN CONRADI