Українська та зарубіжна поезія

Вірші на українській мові

Fragen

Am Meer, am wusten, nachtlichen Meer Steht ein Jungling-Mann, Die Brust voll Wehmut, das Haupt voll Zweifel, Und mit dustern […]

Auf den Flugeln des Gesanges

Auf den Flugeln des Gesanges, Herzliebchen, trag’ ich dich fort, Fort nach den Fluren des Ganges, Dort weib ich den […]

Meinen schonsten Liebesantrag

Meinen schonsten Liebesantrag Suchst du angstlich zu verneinen; Frag ich dann: ob das ein Korb sei? Fangst du plotzlich an […]

Das Hohelied

Des Weibes Leib ist ein Gedicht, Das Gott der Herr geschrieben Ins grobe Stammbuch der Natur, Als ihn der Geist […]

Affrontenburg

Die Zeit verfliebt, jedoch das Schlob, Das alte Schlob mit Turm und Zinne Und seinem bloden Menschenvolk, Es kommt mir […]

In mein gar zu dunkles Leben

In mein gar zu dunkles Leben Strahlte einst ein subes Bild; Nun das sube Bild erblichen, Bin ich ganzlich nachtumhullt. […]

Abenddammerung

Abenddammerung am blassen Meeresstrande Sab ich gedankenbekummert und einsam. Die Sonne neigte sich tiefer, und warf Gluhrote Streifen auf das […]

Du bist wie eine Blume

Du bist wie eine Blume so hold und schon und rein; ich schau’ dich an, und Wehmut schleicht mir ins […]

Minnegruss

Du bist so schon und rein, Wunnevolles Magedein, Deinem Dienste ganz allein Mocht ich wohl mein Leben weihn. Deine suben […]

Seekrankheit

Die grauen Nachmittagswolken Senken sich tiefer hinab auf das Meer, Das ihnen dunkel entgegensteigt, Und zwischendurch jagt das Schiff. Seekrank […]

Konig David

Lachelnd scheidet der Despot, Denn er weib, nach seinem Tod Wechselt Willkur nur die Hande, Und die Knechtschaft hat kein […]

Berg und Burgen schaun herunter

Berg und Burgen schaun herunter In den spiegelhellen Rhein, Und mein Schiffchen segelt munter, Rings umglanzt von Sonnenschein. Ruhig seh […]

Wenn ich an deinem Hause

Wenn ich an deinem Hause Des Morgens voruber geh, So freuts mich, du liebe Kleine, Wenn ich dich am Fenster […]

Ich steh auf des Berges Spitze

Ich steh auf des Berges Spitze, Und werde sentimental. “Wenn ich ein Voglein ware! “ Seufz ich viel tausendmal. Wenn […]

Donna Clara

In dem abendlichen Garten Wandelt des Alkaden Tochter Pauken – und Trommetenjubel Klingt herunter von dem Schlosse “Lastig werden mir […]

Sonnenuntergang

Die gluhend rote Sonne steigt Hinab ins weitaufschauernde, Silbergraue Weltenmeer; Luftgebilde, rosig angehaucht, Wallen ihr nach; und gegenuber, Aus herbstlich […]

Die Libelle

Es tanzt die schone Libelle Wohl auf des Baches Welle; Sie tanzt daher, sie tanzt dahin, Die schimmelnde, flimmernde Gauklerin. […]

Страница 1 из 3123