Українська та зарубіжна поезія

Вірші на українській мові

An Euphem

Dich schilt ein Staar, ein Papagei: Das horst du mit gerechtem Lachen, Denn dich wird auch ihr Lobgeschrei Nicht eitel, […]

An Eutrapelus

Im Winter machte mich die Gicht, das Erbweh, schwach: Da lobt’ ich deinen Wein, und trank von deinem Bach. Jetzt […]

An die heutigen Eucratiten

Was edle Seelen Wollust nennen, Vermischt mit schnoden Lusten nicht! Der achten Freude Werth zu kennen Ist gleichfalls unsers Daseins […]

An die Liebe

Tochter der Natur, Holde Liebe! Uns vergnugen nur Deine Triebe. Gunst und Gegengunst Geben allen Die begluckte Kunst Zu gefallen.

An Hygin, einen gesunden Alten

Hygin, du bist von sechzig Jahren, Und nur im Krankeln unerfahren. Das Podagra, der Krampf, die Gicht Verbittern dir den […]

Abdallah

Abdallah, Hassans Sohn, der vor dem Grobvizier, Wie vor dem Mahomet, sich bis zur Erde krummte, Fleht um ein reiches […]

An die Freude (II)

Freude, Gottin edler Herzen! Hore mich. Lab die Lieder, die hier schallen, Dich vergrobern, dir gefallen: Was hier tonet, tont […]

An den Schlaf

Gott der Traume! Freund der Nacht! Stifter sanfter Freuden! Der den Schafer glucklich macht, Wann ihn Fursten neiden! Holder Morpheus! […]

An die Dichtkunst

Gespielin meiner Nebenstunden, Bei der ein Theil der Zeit verschwunden, Die mir, nicht andern, zugehort; O Dichtkunst, die das Leben […]

An den verwachsenen Gurdus

Du gleichest dem Aesop; doch dein Verstand ist klein. Der Kern der Bucklichen raumt dir gewib nicht ein, So dumm […]

An eine Schlaferin

Erwache, schone Schlaferin, Falls dieser Kub nicht zu bestrafen: Doch wenn ich dir zu zartlich bin, Schlaf, oder scheine mir […]

An die heutigen Beforderer

Ihr Gonner des Geschmacks! Ihn wurdig zu erhohn, Ahmt so dem Colbert nach, wie Colbert dem Macen. Vedienet Ruhm und […]

An einen Freund

Der ist nicht klug, der vieles wagt, Geringen Vortheil zu erwischen. Dies heibet, wie August gesagt, Mit einer guldnen Angel […]

An einen Maler

Willst du den Stolz fur alle kenntlich malen, So lab den Muth ihm aus den Augen strahlen! Sein Blick sei […]

Allgemeines Gebet

Herr und Vater aller Wesen, aller Himmel, aller Welten, Aller Zeiten, aller Volker! Ewiger! Herr Zebaoth! Die Verehrung schwacher Menschen […]

An den Doctor Logus

Wie leicht beschamst du den Macrin! Wie schwach sind seine Kleinigkeiten, Wann deine Waffen sie bestreiten, Und mit Soriten uberziehn. […]

Alcon

Apollo stand betaubt durch Sohne seiner Kunst, Denn jeder singt ihm Dank, oft fur weit grobre Gunst, Als ihm der […]

Страница 1 из 212